UAB „Somlita“
Tel.: +370 5 2302443
Tel.: +370 5 2302444
E-mail: info@somlita.lt

Signalfarbe blaulig.

 

Standardabmessung (Breite, Stärke, Länge): 6 m x 120 m x 100 m

Einpacken: Halbarm, zusammengefaltet und in 1,5 m breite Rollen gerollt.

 

Einen großen Teil von dem Dampf, welcher infolge der ständigen Befeuchtung und Ausdunstung in Treibhäusern, Rohstofflagern und sogar wegen der Mulcharbeiten entsteht und sich sofort auf der kühlsten Oberfläche, d.h. auf der Folie, anhäuft, hält die Folie auf.

 

Die meisten von den Polymeren, welche für die Produktion von beliebtesten Folien gebraucht werden, zeichnen sich durch wasserabweisende Eigenschaften  und niedrige Oberflächenenergie aus. Und zwar auf solchen Oberflächen häufen sich auch die Wassertropfen an. 

 

Die Größe des Wassertropfens hängt von der Menge des Anti- Kondensatzuschlags ab, je größer die Anti- Kondensatmenge, desto kleiner die Wassertropfen.

 

Die unerwünschte Einwirkung des angehäuften Kondensats

  • Widerspiegelt Lichtstrahlen, vermindert die Lichtdurchlässigkeit der Folie;
  • Das angehäufte Wasser tropft auf Pflanzen, ruft Krankheiten hervor, beschädigt Keimlinge;
  • Große Wassertropfen rufen Linseneffekt und anschließende Pflanzenverbrennung hervor;

Für die Produktion der  Anti- Kondensatfolie wird ein spezieller Zuschlag gebraucht, welcher dank seiner Polarität die Oberflächenenergie der Folie erhöht. Außerdem verfügt er über Wasseraufnahmevermögen. Der in den Wassertropfen aufgelöster Zuschlag vermindert die Wasseroberflächenenergie und das auf der Folie angehäufte Wassertropfenkondensat  wird wesentlich vermindert oder vollständig liquidiert.

 

Im Laufe der Folienproduktion wird der Kondensatzuschlag innerhalb der Folienstruktur gleichmäßig verteilt. Er ist polisch und steht mit dem nicht polischen Folienpolymer nicht im Einklang. Dadurch bedingt erfolgt im Laufe der Zeit die Anti-Kondensatzuschlagsmigration aus der Folie auf ihre Oberfläche. Von der Oberfläche wird er allmählich durch das angehäufte Kondensatwasser abgewaschen.

 

Diese Situation wird fortdauern bis sämtliche Zuschlagsvorräte der gesamten Polymermasse nicht abgenutzt werden.